3 Tipps wie Ihr beim Schutz der Wälder helfen könnt

  • Next Post
  • Previous Post
AGTO-NUGROHO-9JL9PGSPHNQ-UNSPLASH

Die Brände im Amazonas-Regenwald haben viele Menschen aufgeschreckt und uns auf die wichtige Funktion von Waldflächen als Teil unseres globalen Ökosystems aufmerksam gemacht. Doch warum haben Wälder eigentlich so eine große Bedeutung für uns?

Der Amazonas-Regenwald nimmt etwa zwei Milliarden Tonnen CO2 im Jahr auf und gibt gleichzeitig große Mengen Sauerstoff ab. Kommt es zu Abholzungen oder zu Waldbränden, so wird gespeichertes CO2 wieder freigesetzt, was zu einer weiteren Verstärkung des so genannten Treibhauseffekts führt. Darüber hinaus bieten Wälder zirka 80 Prozent aller an Land lebenden Tier- und Insektenarten ein Zuhause.

Auch für den Wasserkreislauf ist die fortschreitende Entwaldung ein Problem, denn ein Baum nimmt nicht nur Regenwasser aus dem Boden auf, welches sonst einfach versickern würde, sondern gibt auch große Mengen Wasser in die Atmosphäre wieder ab. Das verhindert Dürren, sowie das Austrocknen von Flüssen und Seen.

In Deutschland und Europa haben wir jedoch gute Nachrichten. Die Waldbestände konnten dank intensiver Schutzprogramme in den letzten Jahren aufrechterhalten werden.

Und damit das auch so bleibt, haben wir ein paar Tipps für Euch zusammengestellt, mit denen jeder von uns einen kleinen, aber wichtigen Beitrag leisten kann.

 

3 einfache Tipps zum Schutz unserer Wälder

 

1. Achtet beim Einkaufen auf den Verzicht von Palmöl

Auf Produkte, die Palmöl enthalten, komplett zu verzichten, ist heutzutage schwierig geworden. Ob in Fertiggerichten, Schokoriegeln, Margarine, Kosmetika oder Putzmitteln, Palmöl ist unser ständiger Begleiter, denn der Einsatz des billigen Rohstoffs garantiert Unternehmen große Gewinne. Und daher verdrängen Palmöl-Plantagen seit Jahren große Waldbestände. Unser Tipp: Kocht möglichst viel mit frischen Zutaten und achtet beim Einkauf auf die Liste mit den Inhaltsstoffen.

2. Geht verantwortungsbewusst mit Papier um

Muss ich das wirklich in Papierform haben? Diese Frage sollten wir uns immer stellen, bevor wir auf „Drucken“ klicken, denn Papier wird nun einmal aus Holz produziert. Kinotickets und Bahnkarten kann man zum Beispiel auch wunderbar digital vorzeigen. Und solltet Ihr einmal um den Ausdruck nicht herumkommen, dann verwendet recyceltes Papier, denn dafür muss kein Baum gefällt werden.

3. Greift häufiger mal zu Gemüse anstelle von Fleisch

Fleisch mit einer deftigen Soße kann sehr lecker schmecken. Aufgrund des hohen weltweiten Fleischkonsums, müssen allerdings große Flächen mit Sojabohnen angebaut werden, denn die dienen als Mastfutter für Tiere. Zusätzlich benötigen Bauern Weideflächen für Kühe oder Ziegen. Häufig geschieht dies auf Kosten von Waldgebieten. Also probiert doch mal wieder ein leckere Gemüselasagne. Die schmeckt genau so gut wie mit Fleisch, und unsere Wälder werden es Euch danken.

 

Foto von Agto Nugroho on Unsplash

Share the Post

  • Next Post
  • Previous Post